11.000 Unterschriften für die Forderungen der Lehrbeauftragten an das Senatsressort Bildung und Wissenschaft übergeben

Gerechte Bezahlung und berufliche Persepektiven für Lehrbeauftragte an Berliner Hochschulen, Unterschriftenaktion: am 31.01.2017 wurden über 11.000 Unterschriften in der Senatsverwaltung Bildung übergeben. Im Foto u.a. Steffen Krach (Staatssekretär, mitte links), Tom Erdmann (Vorsitzender der Berliner GEW, mitte rechts), Martin Majewski (DOV, Koordinator Freie/Lehrbeauftragte, links). Foto: Gabriele Senf

Über 11.000 Menschen haben den Berliner Senat in einer Petition aufgefordert, den Lehrbeauftragten an Berliner Hochschulen eine gerechte Bezahlung und berufliche Perspektiven zu bieten. Die Unterschriften sind zwischen dem 30.11.16 und dem 29.01.2017 gesammelt worden. Die Übergabe der Petition mit den Unterschriften an den Staatssekretär für Wissenschaft, Steffen Krach, hat am 31. Januar 2017 stattgefunden.

Ein Flyer zur Unterschriftenübergabe kann hier heruntergeladen werden.

Beiträge der Initiatoren dazu sind hier veröffentlicht worden:

Linda Guzzetti, Koordinatorin der AG Lehrbeauftragte der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Berlin

Foto für den Beitrag: Gabriele Senf

Hinweis: Am 13. Dezember 2016 haben wir auf dem Blog des Gewerkschaftlichen Aktionsausschusses über die laufendende Petition und den Link dazu berichtet.

Kommentar hinterlassen zu "11.000 Unterschriften für die Forderungen der Lehrbeauftragten an das Senatsressort Bildung und Wissenschaft übergeben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*