Aufruf zur Kundgebung beim Landesparteitag der Berliner SPD am 30. April 2016

Aufruf zur Kundgebung hier zum Download

Kundgebung am Samstag 30. April 2016 ab 8.00 Estrel Convention Center Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin

Wir fordern: Schluss mit staatlich organisierter prekärer Beschäftigung. Wir lehnen Ausgründungen aus öffentlichen Betrieben zum Zwecke des Lohndumpings grundsätzlich ab. Dort, wo sie stattgefunden haben, setzen wir uns für eine Rückführung ein. Tarifvertragsfreie Zonen im Öffentlichen Dienst und in Betrieben der öffentlichen Daseinsvorsorge, auch der mittelbaren, müssen ins Tarifrecht zurückgeführt werden.

Wir werden in den Wahlen die Kandidatinnen und Kandidaten und ihre Parteien nicht an ihren Worten sondern ihren Taten messen.

Die Kolleginnen und Kollegen fordern

  • für Vivantes: Auflösung der vor einem Jahr gegründeten Tochter Therapeutische Dienste GmbH und die Integration der neu eingestellten Kolleginnen und Kollegen in die Muttergesellschaft Vivantes. Die ausgegliederten KollegInnen der Service bei Vivantes sind gerade im Tarifkampf und fordern: TVöD für alle!
  • für die Charité-Tochter CFM: „10 Jahre tarifvertragsfreie Zone sind genug“ – Endlich ein Tarifvertrag für alle Kolleginnen und Kollegen.
  • für die ausgegliederte Betriebsgesellschaft des Botanischen Gartens: Ende der endlosen Sondierungen – Beginn von ernsthaften Tarifverhandlungen. Rücknahme der Fremdvergabe und Schluss mit den Drohungen von weiteren „Outsourcing“ durch Fremdvergaben.
  • für die Freien Träger im Sozialbereich: Ausreichende Ausfinanzierung, damit endlich eine gerechte und angemessene Bezahlung nach TVL umgesetzt wird. Verbindliche Bezahlung nach TVL für alle Beschäftigten, die direkt oder indirekt aus öffentlichen Geldern bezahlt werden.
  • für die Bodenverkehrsdienste an den Berliner Flughäfen: Respekt vor dem allgemeinverbindlich erklärten Tarifvertrag, Schluss mit den Dumpinglöhnen. Aufhebung von Leiharbeit und Werkverträgen.
  • für die Musikschulen und Volkshochschulen: Ein Tarifvertrag und feste Stellen für die Dozentinnen und Dozenten. Bei Honorarverträgen Angleichung der Vergütung an die der angestellten Lehrerinnen und Lehrer.
  • für die Berliner Hochschulen: Dauerstellen für Daueraufgaben. Für Lehrbeauftragte Angleichung der Vergütung an die der fest angestellten Kolleginnen und Kollegen.

Kommentar hinterlassen zu "Aufruf zur Kundgebung beim Landesparteitag der Berliner SPD am 30. April 2016"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*