Vivantes

ver.di Bezirksvorstand für das uneingeschränkte Streikrecht

In einem Brief vom 27. April 2017 an die Kolleginnen und Kollegen der Vivantes Service GmbH und Charité CFM Facility Management GmbH spricht sich der Bezirksvorstand von ver.di Berlin für das ungeingeschränkte Streikrecht, auch für den „Erhalt eigener Arbeitsplätze und Tarifverträge“ und kritisiert, dass – statt zu verhandeln – von…

Weiterlesen

1. März, 8 Uhr: Unterstützt die Vivantes Kolleginnen und Kollegen!

Der Vivantes-Aufsichtsrat tagt am 01.03.2017, um seine Strategie für die nächsten Jahre zu planen! Unterstützt die Vivantes-KollegInnen am 1. März 2017 von 8-10 Uhr bei der Vivantes Zentrale, Aroser Allee 72, 13407 Berlin Unsere Aussagen zur Strategieplanung sind klar: Analyse: Personalnotstand, Tarifflucht, Ausgliederungen Strategie: Mehr Personal, TVöD für alle, Rückführung…


Streiks bei Vivantes. Ein Kommentar im Tagesspiegel vom 12.April 2016

(…) Für 250 der 900 der Service-Beschäftigten (in der „Vivantes-Service-Gesellschaft“) gilt kein Tarifvertrag. Die Gewerkschaft Verdi fordert, dass der Vorstand alle 15 000 Vivantes-Beschäftigten nach dem bundesweiten Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVÖD) bezahlt. Vivantes aber soll sparen, so will es der Senat als Eigentümer der Kliniken. Und deshalb wird der…